Chordata Chordatiere


Chordata Chordatiere
Bewertung

Chordata (Chordatiere)
Die Chordatiere werden in drei Unterstämme aufgeteilt:
Manteltiere (Tunicata)
Schädellose (Acrania)
Wirbeltiere (Vertebrata)

Das wichtigste Merkmal der Chordatiere ist das im Rückenbereich des Körpers liegende Achsenskelett. Dieses Skelett ist bei den Manteltieren und den Schädellosen als elastischer ungegliederter Stab vorhanden. Bei den erwachsenen Wirbeltieren erscheint das Skelett dagegen als knorpelige oder köcherige Wirbelsäule. Ein weiteres wichtiges Merkmal der Chordatiere ist das Zentralnervensystem. Bei den Wirbeltieren hat sich der vorderste Abschnitt dieses Nervensystems zum Gehirn entwickelt.

Die Manteltiere umfassen etwa 1100 Arten und sind ausschließlich Meeresbewohner.
Man unterscheidet die Manteltiere dabei in drei Klassen: Seescheiden, Salpen und Copelaten.

Die Schädellosen zählen nur etwa 30 Arten, die alle zur Familie der Lanzettfischchen (Branchiostomidae) gehören. Die Tiere leben weltweit in den Küstenzonen der warmen Meere, meist eingegraben im Sand.

Die Wirbeltiere umfassen mit etwa 46.500 Arten den größten Teil der Tierwelt. Dabei unterteilt man die Wirbeltiere in die Gruppen: Fische, Kriechtiere, Lurche, Säugetiere und Vögel.

Processing your request, Please wait....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.