Rotfeuerfisch (Pterois volitans)

Rotfeuerfisch

Der Rotfeuerfisch ist ein tagaktiver aber träger Raubfisch. Da er kein besonders guter Schwimmer ist, verlässt er sich voll und ganz auf seine Tarnung. Durch seine Färbung und seine Streifen verschmelzen seine Umrisse mit den Korallen. Dort wartet er geduldig, bis ein kleiner Fisch in seine Reichweite kommt und fängt ihn dann. Der Rotfeuerfisch gehört … Weiterlesen …

Walhai (Rhincodon typus Chondrichthyes)

Walhai

Bild: unterwasserbilder.de

Der Walhai, der größte bekannte lebende Fisch, ernährt sich von den kleinsten Meeresbewohnern. Walhaie sind keine Jäger, sie filtern Ihre Nahrung aus dem Wasser. Bevorzugte Nahrung ist dabei Plankton, aber auch Sardinen, Makrelen und sogar kleine Thunfische landen im Magen des Hais. Die Tiere schwimmen vorzugsweise dicht unter der Wasseroberfläche mit weit geöffnetem Maul. Das … Weiterlesen …

Teufelsrochen (Manta birostris, Riesenmanta)

Riesenmanta

Bild: unterwasserbilder.de

Um den Teufelsrochen oder Riesenmanta ranken sich vielerlei Sagen und Legenden. Die Bezeichnung Teufelsrochen hat der Manta sich wohl durch seinen Körperbau eingefangen. Die beiden lappenartigen Kopfflossen, sein schwarzer „Frack“, der peitschenartige Schwanz sowie seine flügelähnlichen Brustflossen, die den Fisch mit geisterhafter Eleganz durch das Wasser „fliegen“ lassen, müssen in früheren Jahrhunderten die Phantasie der … Weiterlesen …

Leopardendrückerfisch (Balistoides conspicullum)

Leopardendrückerfisch

Der Leopardendrückerfisch ist ein tagaktives Tier. Er schwimmt über dem Korallenriff und ernährt sich von dessen Vegetation und den Spitzen von Korallenpolypen. Seine auffällige Färbung ist eine Warnung an Raubfische, die den Giftgehalt seines Fleisches dokumentieren soll. Wird der Leopardendrückerfisch dennoch angegriffen, verteidigt er sich mit 2 extrem scharfen Stacheln an den beiden Seiten des … Weiterlesen …

Hammerhai (Sphyrna mokarran)

Hammerhai

Der Hammerhai ist ein überwiegend nachts jagender Raubfisch. Er ernährt sich von anderen Fischen sowie von Krusten- und Schalentieren. Hammerhaie wandern über große Strecken. Die Tiere halten sich im Sommer in gemäßigteren Gewässern auf und ziehen im Winter zurück in tropische Gewässer. Der breite Kopf des Hammerhais, so vermuten einige Wissenschaftler, verbessert das räumliche Sehvermögen … Weiterlesen …

Harlekinfisch (Amphiprion percula)

Harlekinfisch

Bild: unterwasserbilder.de

Der Harlekinfisch wird bei uns auch häufig Orange-Anemonenfisch, Clownfisch oder Trauerband Anemonenfisch genannt. Harlekinfische leben immer in Symbiose mit Seeanemonen. Da er einen Schleim absondert, der ihn gegen die Nesselzellen schützt, kann der Harlekinfisch zwischen den Tentakeln der Anemone leben. Während der Harlekinfisch durch die Tentakel der Anemone vor Raubfischen geschützt wird, greift dieser wiederum … Weiterlesen …

Tierenzyklopädie

Tierenzyklopädie – das kompakte Tierlexikon

Social