Muntjak (Muntiacus muntjak)

Zu den Muntjaks gehören insgesamt 5 Arten mit siebzehn Unterarten. Unter ihnen findet sich auch der seltenste Hirsch Chinas, der schwarze Muntjak (Muntiacus crinifrons). Am weitesten verbreitet ist Reeves Muntjak (Muntiacus reevesi), der etwas heller als die eigentlichen Muntjaks ist und mit höchstens 40 cm Schulterhöhe die kleinste Unterart bildet. Eine bemerkenswerte Eigenart der Muntjakhirsche sind die stark verlängerten, gebogenen Eckzähne im Oberkiefer. Die Eckzähne sind bei beiden Geschlechtern entsprechend ausgebildet und können bei Männchen gute 2,5 cm lang werden. Diese Zähne werden neben dem Geweih zur Verteidigung und bei den Paarungskämpfen rivalisierender Männchen eingesetzt.


Muntjak Steckbrief

Klasse:Mammalia (Säugetiere)
Ordnung:Artiodactyla (Paarhuftiere)
Familie:Cervidae (Hirsche)
Gattung:Muntiacus (Muntjaks)
Art:Muntiacus muntjak
Alias: Bellhirsch
Verbreitung:Indien, Indonesien, Java, China und Taiwan
Lebensraum:Tropische Wälder bis in eine Höhe von 3.000 Meter
Maße und Gewichte:Körperlänge: bis 100 cm
Schulterhöhe: bis 55 cm
Schwanzlänge: bis zu 25 cm
Gewicht: 16 bis 18 kg
Fortpflanzung:Eine feste Paarungszeit gibt es bei Muntjaks nicht. So kann die Paarung das ganze Jahr über erfolgen. Nach einer Tragezeit von rund 6 Monaten werden ein oder zwei Junge geboren.

Tierenzyklopädie

Tierenzyklopädie – das kompakte Tierlexikon

Social

Inhalte kopieren verboten!