Keilschwanzadler (Aquila audax)


Keilschwanzadler Steckbrief

Klasse:Aves (Vögel)
Ordnung:Falconiformes (Greifvögel)
Familie:Accipitridae (Altweltliche Geier, Adler, Habichte, Weihen und Milane)
Gattung:Aquila (Adler)
Art:Aquila audax
Status:vom aussterben bedroht, geschützte Art
Verbreitung:Australien (einschließlich Tasmanien) und Neuguinea
Lebensraum:Wälder und Ebenen, Steppenland
Maße und Gewichte:Körperlänge (Männchen): 90 cm
Körperlänge (Weibchen): 100 cm
Gewicht (Männchen): 3,5 kg
Gewicht (Weibchen): 5 kg
Spannweite (beide Geschlechter): 250 cm
Alter:Durchschnitt: 20 Jahre
Maximal: 50 Jahre
Nahrung:Aas, Eidechsen, Kaninchen, Kängurus (Junge), und Schafe (Lämmer)
Brutzeit:April – September (Winter der südlichen Hemisphäre)
Brutdauer:45 – 50 Tage
Zeit im Nest:75 – 80 Tage
Eier pro Gelege:1 – 3
Besonderheiten:Der Keilschwanzadler erbeutet gelegentlich auch Lämmer aus den großen Viehherden der Schafzüchter. Als Folge davon wird der Vogel trotz Artenschutz auch heute noch stark bejagt.

Tierenzyklopädie

Tierenzyklopädie – das kompakte Tierlexikon

Social