Hulman (Semnopithecus entellus)

Der Hulman, besser bekannt als Hanuman, ist der heilige Affe Indiens. Da er von Menschen nichts zu fürchten hat fallen die Affen oft in Gärten ein und bedienen sich ausgiebig. Die Tiere verlassen die Bäume nur zur Nahrungssuche, zum Trinken und um neue Plätze aufzusuchen. Die Gruppen halten sich in festen Revieren auf.


Hulman Steckbrief

Klasse:Mammalia (Säugetiere)
Ordnung:Primates (Primaten)
Familie:Cercopithecidae (Tieraffen)
Art:Semnopithecus entellus
Alias: Hanuman
Verbreitung:Asien von Tibet bis nach Sri Lanka
Lebensraum:Regenwälder und offene Gebiete in der Savanne aber auch im Gebirge.
Maße und Gewichte:Körperlänge: bis zu 80 cm
Schwanzlänge: ca. 20 cm
Gewicht: bis zu 20 kg
Fortpflanzung:Die Trächtigkeit der Hulmanweibchen dauert 190 – 200 Tage. Das Weibchem bringt dann 1 Junges zur Welt, welches nach rund 46 Wochen entwöhnt ist. Geschlechtsreif werden die Hulman im Alter von 5 Jahren.

Tierenzyklopädie

Tierenzyklopädie – das kompakte Tierlexikon

Social