Pottwal Physeter macrocephalus


Pottwal Physeter macrocephalus
Bewertung

Pottwal

Klasse: Mammalia (Säugetiere) Quelle:
Ordnung: Cetacea (Waltiere) Günther Behrmann
Familie: Physeteridae (Pottwale) Nordseemuseum Bremerhaven
Art: Physeter macrocephalus Am Handelshafen 12
Verbreitung: alle Meere zwischen dem 70. Grad nördl. Breite und dem 70. Grad südl. Breite 27570 Bremerhaven
Lebensraum: Küstengewässer aber auch Hochsee
Maße und Gewichte: Körperlänge: bis etwa 18 m
Gewicht: 40 (Kühe) bis 70 (Bullen) Tonnen
Altersbestimmung: Nach den Wachstumsringen der Zähne können die Kühe bei etwa 25, die Bullen bei 60 – 70 Wachstumsringen etwa 30 Jahre alt sein. Früher nahm man an, daß jedes Jahr, so wie bei Bäumen, ein Wachstumsring dazu kommt. Nachgewiesen wurde aber bei anderen Zahnwalen, daß das Wachstum der Ringe auf Nahrungsperioden beruht. Es können also keine oder 2 Wachstumsringe pro Jahr entstehen.
Fortpflanzung: Pottwal Pottwale im Nordatlantik paaren sich von Februar bis Juli. Die Tragezeit ist nicht exact bekannt. Die Angaben schwanken hier von 10 bis 17 Monate. Das Junge ist bei der Geburt zwischen 3,70 und 5,50 Meter lang und wiegt rund 1000 kg. Es kann vom 2. bis zum 12. Wachstumsring (siehe Altersbestimmung) gesäugt werden. Pottwalmilch ist sehr gehaltvoll und enthält 30 – 45 % feste Anteile, davon sind 19 – 28 % Fett und 7 – 11,5 % Proteine. Die Geschlechtsreife ist bei Pottwalen sehr unterschiedlich. Während das Weibchen bereits mit 9 Jahren Geschlechtsreif wird, kommt das Männchen erst mit 25 Jahren dazu.
Pottwal Pottwale leben allein oder in kleinen Gruppen. Sie wandern mit bis zu 30 km/h Geschwindigkeit ab Mai zu den Nahrungsgebieten an den Eisgrenzen der nördlichen oder südlichen Eismeere. Pottwal Ab Oktober beginnt die Rückwanderung zu den Paarungsgebieten im Indischen Ozean und in der Karibik. Die Haut der Pottwale ist gummiartig und 10 bis 12 mm dick. Darunter befindet sich eine Speckschicht von bis zu 35 cm Dicke. Pottwale wurden und werden von rücksichtslosen Nationen wie zum Beispiel Japan immer noch gejagt. Die Gründe für die Jagd auf diese Wale sind einfach: Im Darm eines Wals kann bis zu 400 kg Ambra entstehen. Ambra ist ein Duftträger zur Herstellung von Parfüm und wird mit seinem vierfachen Gewicht in Gold aufgewogen. Im Kopf tragen Bullen Spermaceti. Bei einer Größe von 17 m können das etwa 2 Tonnen sein. Spermaceti ist ein hochwertiges, wachsartiges Fett dessen Schmelzpunkt bei +42 bis +47 grad Celsius liegt. Der Preis dafür liegt bei rund 500 Dm pro Kg. Das Nationen wie Japan daher den Walfang nicht wie angegeben nur zu sogenannten Forschungszwecken betreiben, dürfte wohl klar sein.

Strandungen:
Pottwal Strandungen einzelner Wale sind die Folgen eines natürlichen Todes oder einer Erkrankung im Echolokationssystem. Für die Massenstrandungen der Pottwale im Bereich der Nordsee gibt es folgende Erklärung:
Zu bestimmten Zeiten laufen die Ebbe- und Flutwellen parallel zum Golfstrom, die Wale können hier zwischen Golf und Flutstrom nicht unterscheiden und gelangen in die Nordsee. Ziehen sie westlich an der englischen Küste entlang, durchziehen sie unbemerkt die Nordsee. Ziehen sie aber in die östliche Nordsee, wo Ebbe und Flut laufend wechseln und zu Turbulenzen führen, schwimmen sie orientierungslos hin und her. Laufen bei Ebbe die Priele oder die Flüsse leer, meinen sie, daß dies der richtige Weg ist, schwimmen gegen den Ebbstrom und geraten bald in Untiefen. Sobald sie aufliegen und das tragende Wasser abgeflossen ist, erdrückt sie das eigene Körpergewicht.

Publikationen zum Thema Wale & Delphine von Günther Behrmann:
Wie orientieren sich die Wale und warum stranden sie?
Das akustische Orientierungssystem der Zahnwale *
Anatomie des Zahnwalkopfes *
Gebisse der Zahnwale *
Die Hautfarbe der Wale *
Evolution der Wale
Die Ohrplakode der Cetacea und ihre Derivate
* = deutsch oder englisch
Herausgeber:
Nordseemuseum Bremerhaven
Am Handelshafen 12
27570 Bremerhaven
Mehr zum Thema Walfang und was man dagegen tun kann gibt es bei Paul Watson:
Mehr zum Thema Walschutz:
Tanja’s Walseite Viele Infos zu Walen und deren Schutz
Foundation for information and research on marine mammals Die Stiftung firmm® setzt sich intensiv für den Schutz der Meeressäuger ein.
Wale, die sanften Riesen der Meere Private Homepage mit vielen Informationen und Bildern über Wale. Hier werden Themen wie Walfang, Walschutz, Lebensraum, Sinne, Verhalten uvm. besprochen.

 

Processing your request, Please wait....
One Response
  1. Matthias Günter, Hamburg says:

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich suche den anatomischen Längsschnitt eines Pottwals, finde immer nur Kopf oder Skelett oder Schwanz, nie den ganzen Wal. Können Sie mit einem Hinweis auf ein gutes Bild helfen? Mit Dank und freundlichen Grüßen, Matthias Günter, Hamburg. 21.7.2012.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.