Schraubenhornantilope (Addax)

Addax

Die Addax, oft auch als „Schraubenhornantilope“ bezeichnet, ist eine große Wüstenantilope, die mit der Oryx verwandt ist. Die Addax ist ein vom Aussterben bedrohtes Säugetier, das in der nordafrikanischen Wüste Sahara lebt. Das ist die größte heiße Wüste der Welt. Da nur noch 500 Addax in freier Wildbahn leben, könnte diese Antilope bald ausgestorben sein. … Weiterlesen …

Giraffe (Giraffa camelopardalis)

Giraffe

Giraffen sind ausgesprochen friedfertige Tiere. Sie ernähren sich von Blättern, Knospen, Trieben und Gräsern. Aufgrund ihrer enormen Größe sind die Tiere in der Lage ihre Nahrung direkt aus den Baumkronen zu fressen. Zu den Lieblingsspeisen der Giraffen gehört hierbei die Schirmakazie, die in vielen Teilen Afrikas wächst.  Erstaunlicherweise sind Giraffen, trotz des ungewöhnlichen Halses, Wiederkäuer. … Weiterlesen …

Gepard (Acinonyx jubatus)

Gepard

Foto: 1995Zoonet

Geparden unterscheiden sich in mehreren charakteristischen Merkmalen von anderen Großkatzen. Sie haben lange, schlanke Beine und ihr Körper ist ganz auf hohe Geschwindigkeit gebaut. Über kurze Strecken erreichen die Tiere eine Geschwindigkeit von über 100 km/h und sind somit die schnellsten Säugetiere der Welt. Die Füße eines Geparden erinnern an die eines Hundes. Sie haben … Weiterlesen …

Geburtshelferkröte (Alytes obstetricans)

Geburtshelferkröte

Die Geburtshelferkröte ist unter den einheimischen Fröschen insofern ungewöhnlich, als sie an Land brütet und ihre Eier nicht im Wasser ablegt, sondern die eigentliche Brutpflege übernimmt. Das Männchen wickelt die Laichschnüre des Weibchens um seine Hinterbeine und trägt so die Schar der Eier bis zum Schlüpfen mit sich herum. Eine weitere Besonderheit der Kröte ist, … Weiterlesen …

Gaur (Bos gaurus)

Gaur

Foto: 1996ZooNet

Der Gaur (auch Indianischer Bison) ist das größte aller Wildrinder. Seladang ist der malaysische Name für diese Art. Die Färbung der Gaur ist dunkelbraun oder schwarz mit Läufen, die bis zu den Knien weiß sind. Auffallend an der Kopfform ist die breite, muldenförmige Vertiefung der Stirn sowie die abstehenden Ohren. Männchen und Weibchen zeichnen sich … Weiterlesen …

Flussperlmuschel (Margaritifera margaritifera)

Perlmuschel

Foto: Klaus Bogon

Die Flussperlmuschel war in Europa einst weit verbreitet, besonders in Skandinavien, auf den Britischen Inseln, in Mitteleuropa und in Nordwestspanien. Die unscheinbare, meist dunkelbraune bis schwarze Muschel wird durchschnittlich 10 – 13 cm lang. Flussperlmuscheln atmen wie andere Muscheln über Kiemen. Ihr Mantel liegt in zwei großen Lappen innen an den Schalenklappen an. Die verwachsenen … Weiterlesen …

Flusskrebs (Astacus)

Flusskrebs

Der Flusskrebs hat fünf Paar Laufbeine, von denen das vorderste Paar zu einem Paar kräftiger Scheren umgebildet ist. Mit diesen Scheren erbeutet der Flusskrebs seine Beute oder vertreibt Artgenossen aus seinem Revier. Mit den Mundwerkzeugen und den sogenannten Kieferfüßen zerreißt der Flusskrebs die Beute, die er mit den Scheren gefangen hat. Der Flusskrebs wird bis … Weiterlesen …

Flamingo (Phoenicopterus ruber)

Flamingo

Der Flamingo ist ein großer, rosafarbener Stelzvögel mit dickem, nach unten gebogenem Schnabel (Ordnung Phoenicopteriformes). Flamingos haben lange Hälse, breite Flügel und kleine Schwänze. Sie sind 90-150 cm groß. Flamingos unterteilen sich in insgesamt sechs Unterarten. Den in Afrika, Asien und Südeuropa vorkommenden Phoenicopterus ruber roseus, den in Mittelamerika vorkommenden Phoenicopterus ruber ruber sowie in … Weiterlesen …

Fischadler (Pandion haliaeetus)

Fischadeler

Foto: John White

Fischadler sind riesige Raubvögel mit einer Flügelspannweite von bis zu 170 cm. Ihre langen Flügel haben eine charakteristische Handwurzelkurve. Fischadler haben eine strahlend weiße Unterseite mit dunkelbraunen Handwurzelflecken und einem dunkelbraunen Halsband. Ein dunkler Streifen durch jedes Auge und ein dunkelbrauner Rücken tragen zur Identifizierung bei. Die Füße dieser Art sind blaugrau, und der Schnabel … Weiterlesen …

Fennek (Fennecus zerda, Wüstenfuchs)

Wüstenfuchs

Der Fennek ist der kleinste aller Wildhunde überhaupt und vertritt zur Zeit noch eine eigene Gattung. Allerdings scheint nach neuesten Erkenntnissen der Fennek zu den tatsächlichen Füchsen zu gehören, so dass er in Zukunft wahrscheinlich unter der Gattung Vulpes (Füchse) geführt werden soll. Der Wüstenfuchs kommt in Nordafrika, auf dem Sinai und der Arabischen Halbinsel … Weiterlesen …

Tierenzyklopädie

Tierenzyklopädie – das kompakte Tierlexikon

Social

Inhalte kopieren verboten!